Sorapiana

Das Gebiet um Valdobbiadene ist, wie andere geographische Regionen, reich an Ortsnamen. Ein Toponym (vom Griechischen τόπος, tòpos, „Ort“, und ὄνομα, ònoma, „Name“) ist genau der Eigenname eines geographischen Ortes. Beispiele dafür in der Conegliano-Valdobbiadene-Region sind: Giardino, Credazzo, Cartizze und Sorapiana.

Gerade in Sorapiana, einem Ort der Erholung für Körper und Geist, hat Adami ein kleines Gebäude für die Bewirtung der Kunden erworben, die ihre Kenntnisse des Weinguts über die Verkostung aller Proseccos von Adami vertiefen möchten. Im südlichen Teil des Vigneto Giardino gelegen, ist Sorapiana bis heute der Ort, an dem größere Gruppen von Weinliebhabern empfangen werden können, um die önologischen Wunder zu besprechen, vergleichen, verstehen und auszuprobieren, die unsere Gegend bietet.

Wie Pablo Picasso sagte: „Man kann nicht etwas als falsch verurteilen, was man nicht kennt. Nutze lieber die Gelegenheit es zu verstehen!“